Weizengrassaft deckt 230% des Tagesbedarf an Eisen ab und besteht aus 2/3 Chlorophyll (Blattgrün).

Chlorophyll ist ein wichtiges Element für die Blutbildung.

 

Eisen ist ein essentielles Spurenelement, das der Körper nicht selber produzieren kann. Es ist vor allem wichtig für die Bildung des roten Blutfarbstoffes Hämoglobin und damit für den Sauerstofftransport verantwortlich, aber auch Bestandteil der Kraftwerke in den Zellen und von Enzymen. Da der Organismus pro Tag durchschnittlich 1-2 mg Eisen verliert, muss dieses täglich durch die Nahrung zugeführt werden.

 

 

 

 

 

 

Hat der Körper also über längere Zeit zu wenig Eisen, kommt es zu Blutarmut (Anämie) mit den typischen Symptomen:

  • andauernde Müdigkeit
  • verminderte Leistungsfähigkeit und Konzentrationsschwäche
  • Blässe und eingeschränkte Kältetoleranz
  • Schwindel und Kopfschmerzen
  • Kribbeln in Händen und Beinen (auch Restless Legs)
  • vermehrte Anfälligkeit für Krankheiten
  • Haarausfall
  • brüchige Nägel, Hohlnägel
  • Mundwinkel-Einrisse, brennende Zunge
  • starke Monatsblutungen
  • vermindertes sexuelles Verlangen
  • Atemnot und Herzklopfen
Ursachen von Eisenmangel:
  • zu geringe Einnahme
  • Bakterien und/oder Parasiten essen Eisen
  • keine Aufnahme von zugeführtem Eisen
Oft hat man sogar zu viel Eisen, das nicht absorbiert werden kann. Zu viel Eisen kann auch toxisch wirken. Schaut Euch dazu folgendes Video an: (nur englische Sprachversion verfügbar)

 

[aux_row columns="2"] [aux_col]Lebensmittel, die helfen Eisen aufzunehmen und viel Eisen enthalten:

  • Weizengrassaft deckt 230% des Tagesbedarfes
  • ungespritzte Äpfel und Beeren
  • Apfelessig und Zitronen
  • Zimt und Kurkuma
  • Sprossen und Keimlinge
  • generell mehr grünes und bitteres Gemüse sowie Wildkräuter
[/aux_col] [aux_col]Lebensmittel, die die Aufnahme von Eisen verhindern:

  • Kaffee, Schwarztee und Rotwein
  • zu kurze Einweichzeit bei Hülsenfrüchte
  • hoher Calciumgehalt in Milchprodukten
  • generell Süsses
[/aux_col] [/aux_row]

Vielen wissenschaftlichen Studien zum Trotz, besagt die berühmte «China Study», dass Eisen besser durch pflanzliches Eiweiss vom Körper aufgenommen werden kann.

Studien über Weizengrassaft bestätigen:
Der Hämoglobingehalt im Blut wird stark erhöht. (Link zur Studie)
Weizengrassaft enthält unter anderem wichtiges Kalium, Mangan, Zink, Eisen und Natrium. Diese Elemente werden durch Weizengrassaft vom Körper besser absorbiert. (Link zur Studie)

 

Leave a Comment

You must be logged in to post a comment