Vergleich der Superfoods Weizengras und Gerstengras

Vergleich der Superfoods Weizengras und Gerstengras

14. Oktober 2020

Die Liebe Evelyne von vegi-world.com hat für uns die Wirkung von Weizengras-, und Gerstengrassaft etwas genauer unter die Lupe genommen.

Weizengras Wirkung

Weizengras wird zurecht seit einiger Zeit als heimisches Superfood angepriesen. Das Weizengras wird lange bevor sich Ähren bilden geerntet. Es empfiehlt sich nicht die Halme direkt zu verzehren, denn sie sind durch die faserige Konsistenz nicht sehr angenehm zu essen und wegen der vielen Ballaststoffe für den Magen-Darm-Trakt eine grosse Belastung. Um trotzdem an die Top-Nährstoffe dieser Pflanze zu kommen empfehlen wir deshalb Bio-Weizengrassaft. Der Saft ist im Gegensatz zum Weizenkorn frei von Gluten und kann auch problemlos von glutenintoleranten Personen konsumiert werden.

Weizengras ist reich an Vitamin C, was unser Körper vor allem für den Aufbau des Bindegewebes und die Stärkung des Immunsystems braucht. Auch die Vitamine E, B6 und B sind reichlich enthalten. Für Vegetarier und Veganer ist das Weizengras sehr nützlich, weil es 93% der empfohlenen Tagesdosis an Vitamin B12 enthält, welches sonst hauptsächlich in tierischen Produkten zu finden ist. Zudem ist Weizengras reich an Chlorophyll. Chlorophyll wirkt antioxidativ und zellschützend. Dank der basischen Wirkung wird es gerne auch gezielt für Entsäuerungskuren und Darmsanierungen eingesetzt. Ausserdem unterstützt das Chlorophyll den Sauerstofftransport im Blut. Und da es mit dem roten Blutfarbstoff Hämoglobin verwandt ist, wirkt es zusätzlich auch blutbildend.

Gerstengras Wirkung

Ebenso wie Weizengras gilt auch Gerstengras als Superfood. Es wird bei gesundheitsbewussten Menschen aus diversen Gründen immer beliebter. Gerstengras wirkt sich auf verschiedenen Ebenen positiv auf den Körper aus. Gerstengras wirkt entzündungshemmend, entgiftend, durchblutungsfördernd, verdauungsfördernd und entsäuernd.

Gerstengras besitzt eine grosse Bioverfügbarkeit, das heisst die Nährstoffe können besonders leicht vom Körper aufgenommen werden. Es steckt voller Vitamine und Mineralstoffe. Unter anderem Zink, Natrium, Eisen, Magnesium, Phosphor, Kalzium, Kalium, Kupfer, Selen, Mangan, Folsäure, Vitamin A, Vitamin C, Vitamin D2, Vitamin E, Vitamin K sowie verschiedene Vitamine der B-Gruppe , darunter auch Vitamin B12, welches sonst hauptsächlich in tierischen Produkten zu finden ist. Mit einem Anteil von etwa 28% enthält das grüne Pulver zudem jede Menge pflanzliche Proteine, die es für Vegetarier und Veganer besonders attraktiv machen. Die grüne Farbe vom Gerstengras lässt sich auf das Chlorophyll zurückführen. Chlorophyll wirkt antioxidativ und zellschützend. Dank der basischen Wirkung wird es gerne auch gezielt für die Entsäuerung des Körpers eingesetzt. Ausserdem unterstützt das Chlorophyll den Sauerstofftransport im Blut. Und da es mit dem roten Blutfarbstoff Hämoglobin verwandt ist, wirkt es zusätzlich auch blutbildend. Die im Gerstengras enthaltenen Antioxidantien wirken entzündungshemmend.

0
    0
    Warenkorb
    Dein Warenkorb ist noch leerZum Shop
    linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram